• Start
  • Förderpreise

Förderpreise

Schülerinnen und Schüler

Wissenschaft braucht Nachwuchs, junge Menschen mit neuen Ideen. Wer bereits als junger Mensch den Spaß am Forschen und Tüfteln für sich entdeckt, steht technischen Lösungsansätzen offen gegenüber und wird womöglich später einen Beruf in den Natur- und Ingenieurswissenschaften ergreifen.

 

Der Förderverein "Freunde des IHP e.V." bekennt sich zur Verantwortung der jungen Generation gegenüber. Wir wollen Schülerinnen und Schüler mit eigenen Ideen fördern. Darum vergeben wir seit dem Jahr 2001 alljährlich einen Schülerforschungspreis.

 

Brandenburger Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 9 bis 12 sind dazu aufgerufen, sich mit einem naturwissenschaftlich-technischen Projekt zu bewerben. Die eingereichten Arbeiten sollten bisher auf Bundes- oder Landesebene keine anderen Auszeichnungen erhalten haben.

Studierende

Der Förderverein "Freunde des IHP e.V." vergibt seit 2005 einen bundesweiten Förderpreis für herausragende technisch-naturwissenschaftliche Bachelor-, Master- und Diplomarbeiten. Damit unterstützt der Förderverein junge Wissenschaftler/innen und belohnt überdurchschnittliche Leistungen.

 

Es werden Arbeiten berücksichtigt, die die Bearbeitung von Forschungsprojekten des IHP auf den Gebieten Materialforschung, Halbleitertechnologie, Schaltkreis- und Systementwurf unterstützen oder ergänzen.

 

Die Bewerber/innen können begutachtete Bachelor-, Master- und Diplomarbeiten einreichen, die ein herausragendes wissenschaftliches Niveau besitzen. Die Arbeiten sollten nicht später als zwölf Monate nach ihrem Abschluss eingereicht werden und bisher keine anderen Auszeichnungen erhalten haben.

Doktorandinnen und Doktoranden

Der Förderverein "Freunde des IHP e.V." vergibt seit 2012 einen Preis für die beste IHP-Doktorarbeit. Aus den Dissertationen, die in den vergangenen 12 Monaten am IHP geschrieben wurden, wählt der Wiss.-Techn. Rat des IHP jährlich eine Dissertation aus. Dotiert ist der Preis mit 800 Euro.

© 2017 Freunde des IHPImpressum
The building and the infrastructure of the IHP was funded by the european regional development fund of the European Union, funds of the federal government and also funds of the state Brandenburg.